Suchhunde Verein Spürnasen

Erfolgsgeschichten

 

 

Happy End Flipper

September 2019, 1220 Wien

Wir erhielten am 08. August einen verzweifelten Hilferuf des Besitzers von Flipper, der gestern erst bei ihm einziehen durfte. Leider ist er auf Grund eines Sturzes des Besitzers erschrocken und entlaufen. Sofort machten sich 2 unserer Suchteams auf den Weg um Flipper zu suchen.
Um 15 Uhr konnte Gott sei Dank Entwarnung gegeben werden🤩 Flipper ist wieder bei seinem Besitzer. Wir wünschen Ihnen eine schöne gemeinsame Zukunft.

Happy End Lolli

August 2019, Tschechien

In den letzten Augusttagen erreichte uns ein verzweifelter Hilferuf der Besitzerin von Jessy, die vom Grundstück der Hundesitterin entlaufen war. Die Besitzerin war in Griechenland und bekam leider nicht so schnell einen Rückflug. Nach telefonischer Erstberatung und Hilfestellung wie hier zu agieren ist, wie z.B. Schleppen etc. wurden trotz wenig Erfolgschance 2 Suchteams auf die Suche nach Lolli geschickt. Zum Glück fruchteten unsere Erstmaßnahmen  in der Zwischenzeit und unsere Suchteams konnten bei der Anreise bereits informiert werden, dass Lolli gesichert werden konnte. Gott sei Dank ein schnelles und gutes Ende!

 

Erfolgsgeschichte Jessy

August 2019, Neulengbach

Am 28. August erreichte uns ein telefonischer Hilferuf der Besitzerin von Jessy einer Brackenmischlingshündin die am Sonntag aus jagdlichen Gründen in Niederösterreich entlaufen war und leider bis heute nicht auffindbar war. Zwei unsere Suchteams machten sich auf den Weg um Jessy zu suchen. Die Hunde nahmen vor Ort sofort die Spur auf, konnten Jessy bald lokalisieren und sie konnte unversehrt den Besitzern übergeben werden.
Die Freude war riesengroß🤩 Das ganze Team der Spürnasen freut sich mit Ihnen und bedankt sich bei unseren erfolgreichen Teams🐾🔝

Happy End Pablo

Juli 2019, Eschenau

Am Montag den 14.Juli erreichte uns ein Hilferuf der Besitzerin von Pablo, einen Staff/Boxer Mix der leider aus dem Garten entwischt ist. Pablo ist am Freitag entlaufen und wurde leider dann auch noch von einem Auto angefahren. Wir schickten aus diesem Grund sofort 2 Suchteams, die sich auf die Suche nach Pablo machten. Auf Grund des Suchverhaltens unserer Suchhunde wurde festgestellt, dass sich Pablo noch bewegen dürfte und eine Suche mit Hunden in dieser Situation nicht weiter sinnvoll wäre. Wir empfahlen den Besitzern längere Zeit bei dem von den Suchhunden eingekreisten Bereich zu verweilen und dann HWS nach Hause zu legen. Und siehe da, Pablo stand am nächsten Morgen unverletzt vor der Haustüre. Wir freuen uns riesig mit den Besitzern und danken unseren Teams für die gute Arbeit.

Happy End Lory

Juni 2019, Wieselburg

Lory eine 5 Monat alte Hündin, erst kurz bei neuer Besitzerin, sehr schreckhaft ist aus Schreck in Wieselburg entlaufen. Da Lory noch sehr jung und das Wetter in diesen Tagen sehr heiß war, wurde trotz leider mangelnder Aussichten eine Suche durchgeführt. Unsere Suchteams arbeiten bis spät in die Nacht hinein, über Felder und Wohngebiete doch leider liefen Sie irgendwie im Kreis herum und kamen immer an der selben Stelle heraus, nur Lory war nicht auffindbar. Unsere Suchteams vermuteten, dass Lory ganz in der Nähe ist, doch wollte sie einfach nicht gefunden werden. Unsere Teams mussten die Suche leider erfolglos abbrechen, konnten dem Besitzer nur hilfreiche Tipps geben, in den nächsten Tagen zur Seite stehen und wir hofften alle das beste.  Nach drei Tagen dürfte Lory genug von Ihrem Ausflug gehabt haben und wurde genau dort, wo unsere Suchteams jedes Mal landeten, gefunden. Uns fiel allen ein großer Stein von Herzen und wir freuen uns über das doch noch gute Ende!!

Happy End Lotti

Juni 2019, 1180 Wien

Am Dienstag den 04.06.2019 ereilte uns ein Hilferuf von der Besitzerin Lotti´s. Lotti ist Sonntag Nacht aus Schreck im 18. Bezirk entlaufen und war nicht mehr auffindbar. Sofort machte sich ein Suchteam auf den Weg und konnte Lottis Spur 4 km quer durch den 18. Bezirk bis zum Hernalser Friedhof verfolgen. leider musste die Suche auf Grund der heißen Temperaturen abgebrochen werden. Am Abend machten sich zwei weitere Suchteams auf die Suche nach Lotti. Leider war die Suche erfolglos, da die Suchhunde sich nicht wirklich für eine Richtung entscheiden konnten. Am nächstens Tag wurde die Suche mit einem anderen Team fortgesetzt und auch dieser Suchhund hatte ein komisches Suchverhalten. Auf Grund des Veraltens der Suchhunde, welches auf Bewegung von Lotti hindeutete, haben wir mir der Besitzerin beschlossen die Suche abzubrechen, großräumig zu Flyern und auf Sichtungen zu warten. Und siehe da, Lotti wurde im Gebiet wo unsere Suchhunde herumirrten Tags darauf von einer Spaziergängern entdeckt, sie hatte sich bei einen Busch verheddert. Lotti dürfte nur kurz dort gehangen sein, da ihre Besitzerin genau an dieser Stelle Tags zuvor Flyer aufgehängt hatte. 

Wir freuen uns sehr mit der Besitzerin, bedanken uns bei unseren Suchteams für den Einsatz und besonders bei unseren Mitgliedern Jürgen und Martina für die tagelange persönliche Betreuung!

Happy End Jessy, Kenny und Kater in Oberösterreich

29.April – 01.Mai 2019, Grimmenstein, Idolsberg und Steyr

In den Tagen vom 29.04. bis 01.05.2019  erreichten uns gleich mehrere Hilferufe, einer aus Oberösterreich wegen eines entlaufen Katers, hier konnten wir telefonische Hilfestellung geben und mit Freude können wir mitteilen, dass er am nächsten Tag gefunden und der Besitzerin gebracht wurde.
Auch aus Grimmenstein wurden wir kontaktiert, dass Jessy eine 13-jährige Huskyhündin mit Rückenproblemen aus unersichtlichen Gründen entlaufen ist. Da der Besitzer vermutete, dass sie verletzt ist und nicht mehr zurück kommen kann, wurden zwei Suchteams nach Grimmenstein geschickt, mussten aber leider die Suche nach einigen Stunden abbrechen, da dieses Gebiet extrem schwer zum absuchen war, sehr steil und auch etwas gefährlich und die Hunde eine Pause benötigten. Es wurde vereinbart, dass am nächsten Tag die Suche fortgesetzt wird. Bevor sich unserer Teams wieder auf die Suche machen wollten erhielten wir vom Besitzer die Entwarnung. Jessy war einfach über den Berg auf den nächstens Berg spaziert und ist dort bei einem Bauernhof geblieben. Der Besitzer konnte sie überglücklich dort abholen. Ein großes Dankeschön an unsere Suchteams und Hut ab vor Jessy, die Strecke war wirklich nicht ohne!

Zeitgleich war ein anderes Mitglied unserer Suchteams auf den Weg nach Idolsberg um sich auf die Suche nach Kenny zu machen, der in der Nacht auf den 01.Mai aus dem Garten verschwunden war. Irgendein Scherzbold, hatte anscheinend das Tor geöffnet und so konnte Kenny entlaufen. Während der Hinfahrt zum Einsatzort konnte aber Entwarnung gegeben werden, Kenny war einige Häuser weiter bei einem der Nachbarn und konnte gesund und munter abgeholt werden. Da unser Suchteam schon fast vor Ort war, fuhr es noch hin und gab noch Tipps bezüglich Kenny. Die Besitzer bedankten sich besonders für die Hilfe und nützlichen Tipps, die unser Teammitglied Jürgen ihnen vor Ort noch gab.

Wir bedanken uns bei allen unseren Teams dass sie sich auch an Feiertagen und Abends um alle bemühen und mit vollem Einsatz dabei sind, freuen uns sehr mit den Besitzern der gefunden Tiere und hoffen dass viele Einsätze so gut enden mögen – oder besser die Einsätze weniger oder nicht notwendig wären!!

Happy End Leni

April 2019, 1140 Wien

Am 27.04.2019 ereilte uns ein Hilferuf von der Besitzerin Leni´s, eine 10-jährigen ängstlichen Hündin die dringend Herzmedikamente benötigt. Sie ist aus Schreck vor LKW leider entlaufen. Am ersten Tag versuchten wir sie über eine Schleppe zu Ihrer Besitzerin zurück zu holen. Auch großräumiges Flyern um Sichtungen zu bekommen half nichts. Es gab keine Sichtung und kein Lebenszeichen von Ihr. Deshalb beschlossen wir am nächsten Tag doch mit Suchhunden zu suchen.  Zwei Teams machten sich auf den Weg, doch leider was die Suche erfolglos. Die Besitzerin wurde instruiert, nochmals Schleppen versucht, aber kein Erfolg. Am übernächsten Tag wurde nochmals gesucht, doch keine Spur von Leni, auch keine Sichtungen. Wir konnten der Besitzerin leider nur noch mit Rat und persönlicher Hilfe zur Seite stehen und hoffen, dass es irgendwann eine Sichtung gibt und siehe da am 01.05. wurde Leni endlich gesichtet und konnte gesichert werden. Wir freuen so mit der Besitzerin und bedanken uns bei unseren Suchteams für den tollen Einsatz und besonders bei unseren Mitglied Dagmar für die tagelange persönliche Betreuung!

Happy End Lucy

April 2019, Klosterneuburg

Am Ostersonntag erreichte uns ein Hilferuf von TSV Hunde entlaufen mit der Bitte um Hilfe. Die Hündin Lucy ist am Samstag in Klosterneuburg entlaufen und wurde mehrere Male gesichtet, laut Aussagen der Sichtungsgeber sollte sie schwer verletzt sein und es waren auch Blutspuren ersichtlich. Bei dieser Lage setze sich natürlich sofort eines unserer Suchteams ins Auto und begab sich auf die Suche nach Lucy. Sie verfolgten die Spur quer durch die Au, mussten leider nach Einbruch der Dunkelheit die Suche vorerst abbrechen, vermuteten auch auf Grund des Suchverhaltens des Suchhundes, dass sich Lucy noch in Bewegung befindet.  Die Besitzerin wurde instruiert, Schleppe zu legen und am nächsten Tag wurde die Suche fortgesetzt. Unser Suchteam war wieder kreuz und quer unterwegs, irgendwie lief der Suchhund etwas im Kreis und wieder zurück in Richtung Ansatzort und siehe da während der Suche wurden wir informiert, dass Lucy wieder dort gesichtet wurde und gesichert werden konnte. Hoch erfreut brachen wir sie Suche ab und konnten zu Glück feststellen, dass Lucy nicht so schwer verletzt war wie vermutet. Ihr Schwanz war anscheinend von einem anderen Hund angebissen worden und musste leider amputiert werden. Trotz dieser Verletzung waren alle froh dass dieser Vorfall doch noch ein gutes Ende fand. Wir freuen uns mit den Besitzern und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit dem TSV  Hunde entlaufen.

Happy End Olympia

April 2019, Ebreichsdorf

Am 13.04.20019 erreichte uns ein Hilferuf Gabi´s von der Hunde-Such-Hilfe. In Ebreichsdorf ist die Hündin Olympia leider nach eine Schreck mit Flexileine entlaufen und war nicht mehr auffindbar. Da wir alle vermuteten, dass sie irgendwo hängen geblieben ist, begaben sich gleich am nächsten Morgen zwei unserer Suchteams auf die Suche nach ihr. Nach eine Suche von über 6 Kilometern entlang und in der Piesting, Gartenscherenmassaker der Besitzer in diversen Sträuchern und einer vermutlichen Sichtung wurde die Suche nach 6 Stunden abgebrochen. Die Besitzer wurden informiert und über das weitere Vorgehen genau instruiert und siehe da Olympia spazierte mit abgerissener Leine am nächsten Morgen wieder in den Garten. Was nun wirklich geholfen hat lässt sich nicht mehr genau eruieren, aber das wichtigste ist, dass Olympia von Ihren Besitzern wieder glücklich in die Arme geschlossen werden konnte. Wir freuen uns sehr mit den Besitzern!

R.I.P Lilly

April 2019, Waldviertel

Am 13.04.2019 in der Nacht wurden wir vom Besitzer der Shiba Inu Hündin Lilly verständigt, dass sie nicht nach Hause gekommen ist und er einen Unfall vermutet. Wir standen ihm zur Seite und empfahlen als erstes einen Versuch sie mit einer Schleppe nach Hause zu holen. Da leider bis in den Morgenstunden keine Sichtung war und auch die HWS nicht half, fuhren zwei unserer Suchteams hin und begaben sich auf die Suche nach Lilly. Leider mit einem traurigen Ende. Lilly wurden von den Suchhunden in dem nahen Teich tot gefunden! Wir bedanken uns bei unseren Suchteams für den Einsatz.
R.I.P. kleine Lilly
Anbei die bewegenden Worte des Besitzers – Wir wünschen Ihm viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Besitzer schrieb:
„Und irgendwo ist gerade ein kleiner Hund zur Welt gekommen“… Lilli konnte gefunden werden… sie ist wahrscheinlich am Donnerstag kurz vor Mittag bei uns im Dorf von einem Auto erfasst worden und durch die Wucht in den neben der Straße gelegenen Teich geschleudert worden… aufgrund der Verletzungen nehme ich an, dass sie darauf nicht mehr bei Bewusstsein war und nicht mehr leiden musste… der Autofahrer dürfte leider einfach weitergefahren sein und hat leider auch niemandem Bescheid gesagt… so konnte ihr auch niemand helfen, hätte es noch ein Chance gegeben… es ist wahrscheinlich, dass der Körper später untergegangen ist, und erst nach ein bis zwei Tagen wieder an die Wasseroberfläche kam…wo wir ihn nun mit der Hilfe von zwei Suchhunden fanden… auch wenn es mich sehr sehr traurig macht, meine treue Begleiterin verloren zu haben, ist das Vertrauen darauf, dass sie nicht lange litt wertvoll… ihr Körper hat ihren weg wieder zu uns nach Hause gefunden und fand seine Ruhe Daheim unter dem Apfelbaum… seits fair zueinander und redets miteinand, auch wenn mal a Schas passiert…😞

Happy End Socke

März 2019, Seestadt Aspern

Am 24.03.2019 erhielt unser Vereinsmitglied Viktoria eine Hilferuf aus der Seestadt Aspern. Socke ist mit Leine aus dem Auto raus und in der Seestadt entlaufen. Da Viktoria auch dort wohnhaft ist, stand sie sofort mit Rat und Tat zur Seite. Nach leider erfolglosen Versuchen die ängstliche Hündin mit Schleppen zurück zu locken, eine Suche mit Suchhunden auch nicht von Erfolg gekrönt war, da Socke anscheinend dauerhaft unterwegs war, haben wir beschlossen die TSV Hundesuche mit einzubeziehen und mit Ihnen gemeinsam eine Falle zu platzieren. Und Gott sei Dank Socke konnte nach zwei anstrengenden Nächten in der Falle gesichert werden. Ende Gut-Alles Gut! Wir bedanken uns bei der TSV Hundesuche für die gute Zusammenarbeit und freuen uns sehr mit der Besitzerin!

Erfolgsgeschichte Larko

März 2019, Weidling -Kierling/NÖ

Am 21.03.2019 erreichte uns ein Hilferuf der Besitzerin von Larko, er ist aus jagdlichen Gründen leider in Weidling im Wald mit Leine entlaufen. Da sie ihn bis am Abend nicht gefunden hatten und keinerlei Sichtungen waren, vermutet wir dass er mit der Leine irgendwo im Wald verhängt ist. Deshalb begaben sich sich unser Suchteam Franz und Ragnar mit Annette als Herlferlein am nächsten Morgen auf die Suche durch ein ziemlich hügeliges und stark bewaldetes Gebiet. Nach einigen Auf und Ab und 2,5 Kilometer später, waren sie sich sicher noch immer auf der Spur des vermissten Hundes zu sein, doch Ragnar benötigte dringend eine Pause. Daraufhin wurde das zweite Suchteam Sabine und Amy bei der Stelle zur Weitersuche angesetzt und Larko konnte ein paar hundert Meter weiter im Wald hängend aufgefunden werden.  Da Larko sehr panisch, ängstlich und halb aus seinem Brustgeschirr herausgeschlüpft war, haben wir beschlossen Annette bei ihm zu lassen und die Besitzerin zu holen. In der Wartezeit hat sich Larko dann doch wenigsten zu Annette hin getraut und einige zu ihm gestreute Leckerli gefressen.  dadurch konnte die Angst besiegt werden und Lakro konnte wieder „denken“ und freute sich riesig als sein Frauchen vor ihm stand.

Wir freuen uns sehr, dass wir Larko seiner überglücklichen Besitzerin übergeben konnten!

 

Erfolgsgeschichte Objektsuchteam auf Abwegen 🙂

März 2019, Mauerbach/NÖ

Mit großer Freude können wir euch ein schöne Geschichte mitteilen!
Unser Objektsuchteam Elisabeth und Aurelee waren am 19.03.2019 in Sachen Tiersuche zufällig erfolgreich🤩. Sie haben in Mauerbach mit viel Geduld und Zeit gemeinsam eine 5 Monate junge Hündin sichern können, die vor 2 Tagen in Neulengbach entlaufen ist. Elisabeth war super geduldig, hat sich 1 Stunde lang mit Leckerli langsam das Vertrauen erschlichen, bis die Hündin ganz nahe war. Dann hat sie beherzt zugegriffen💪.
Die Hündin konnte kurz darauf ihrer überglücklichen Besitzerin übergeben werden.
Wir sind sehr stolz auf unser Team und freuen uns sehr mit der Besitzerin 😍👏

Happy End Paulchen

Jänner 2019, Parisdorf NÖ

Am 12.01.2019 am Nachmittag erreichte uns ein Hilferuf von Paulchens Besitzer, dass Paulchen aus jagdlichen Gründen mit Schleppleine entlaufen sei. Einige unserer Suchteams machten sich noch am Abend auf die Suche, leider musste die Suche in der Nacht erfolglos abgebrochen werden. Die Suche wurde am nächsten Morgen fortgesetzt. Während der Suche wurden wir informiert, dass eine Freundin Paulchen in der Nähe von Ravelsbach hängend gefunden hat. Happy End für Alle!Wir freuen uns sehr mit den Besitzern!

 

Erfolgsgeschichte Freddy

Jänner 2019, Phyra NÖ

Spaniel Freddy am Sonntag 06.01.2019 aus jagdlichen Gründen in Pyhra entlaufen, konnte am darauffolgenden Mittwoch von unseren Suchteams Sabine mit Amy und Annette mit Nubis nach kurzer Suche hängend im tiefen Wald gesund gefunden werden💪. Nachdem unsere Suchteams die Besitzerin zur Fundstelle gelost hatten war die Wiedersehensfreude von beiden sehr groß. Wir bedanken uns bei unseren Suchteams und freuen uns mit dem Besitzer 😍!

Erfolgsgeschichte Daisy

Dezember 2018, 3910 Zwettl

Es ereilte uns ein Hilferuf aus Zwettl, dass Katze Daisy seit 2 Tagen abgängig ist. In den frühen Morgenstunden des 31.12. machten sich zwei Suchteams auf den Weg dorthin. Daisy konnte nach circa 1,5 Stunden auf dem Dachboden eines Nachbarhauses lokalisiert werden und in Folge rechtzeitig vor der Silvesterknallerei gesichert werden. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Suchteams Martina und Dexter.

Erfolgsgeschichte Toulouse 

Dezember 2018 , 1220 Wien

Leider sind auch unsere Suchteams vor solchen Dingen nicht gefeit! Einer unserer Suchhunde war in der Tierklinik und ist leider dort entlaufen. Nach Stundenlanger Suche und eine Nacht im Auto konnte Toulouse um 6 Uhr in der Früh endlich gesichert werden und unser Lukas konnte ihn wieder in die Arme nehmen. Wir bedanken uns im Namen des Vereins und Lukas bei allen die uns hilfreich zur Seite gestanden sind.

Erfolgsgeschichte Balu

Dezember 2018 Mannswörth

Der 2,5 jährige Rüde BALU ist aus jagdlichen Gründen mit Schleppleine in den Donauauen entlaufen. Nach einer verzweifelten Suche der Besitzer konnte er auch nach einigen Stunden nicht gefunden werden. Das Entlaufegebiet ist stark bewaldet und schwer durchdringbar. Der Hilferuf ereilte uns am späten Nachmittag und da wir vermutet, dass Balu mit der Leine irgendwo hängen geblieben ist, wurde sofort ein Einsatzteam vor Ort geschickt. Da das Gelände aber Schwerstarbeit für das Team bedeutete wurde bei Einbruch der Dunkelheit noch ein Team entsandt mit der Hoffnung Balu noch am Abend zu finden. Leider blieb die Suche am Abend erfolglos und der Jäger warnte uns auch vor den Wildschweinen, da unsere Suchhunde alle direkt in das Wildschweingebiet trailten. Deshalb wurde aus Sicherheitsgründen die Suche abgebrochen und am nächsten Morgen bei Tagesanbruch fortgesetzt. Nach 1,5 Stunden querfeldein durch das Dickicht konnte Balu gefunden werden. Auch für uns war es unglaublich dass Balu mit der Schleppleine soweit in den Wald vordringen konnte und erst nach einigen Kilometern hängen blieb. Die dankenden Worte des Besitzers freuten uns sehr – ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann ihm heuer keiner mehr machen 🙂 Wir sind sehr glücklich dass wir Balu gesund und munter dem Besitzer übergeben konnten.

Erfolgsgeschichte Hanni

November 2018 Günselsdorf

Nach einen Auspuffgeräusch eines Mopeds ist die 5 Monate alte Hündin Hanni vor Schreck entlaufen. Nach dem Hilferuf der Besitzer machten sich unsere Tiersucher noch in der Nacht auf und begaben sich auf die Suche nach Hanni. Nach einer leider erfolglosen nächtlichen Suche setzten sie am Morgen die Suche fort. Nach einer Strecke von circa 2 Kilometern über das freie Feld konnte Hanni gesichtet und gesichert werden. Sie war unverletzt, ein wenig unterkühlt aber  trotzdem in guter Verfassung und konnte der überglücklichen Besitzerin übergeben werden. Wir bedanken uns bei unseren Suchteams Sabine, Annette und Franzi!

Mission Nerf Patrone

Die Spürnasen lieben nicht nur Hunde sondern alle Tiere! Deshalb begaben wir uns auf unsere erste Spezialmission.

Die Herausforderung einer Katze das Leben zu erleichtern. Kinder und eine Katze die Nerf-Patronen lieben ist keine gute Kombi – besonders wenn die Katze die Patrone frisst und danach operiert werden muss weil die Kapseln stecken bleiben. Deshalb hat sich ein Familienvater an uns gewandt und gefragt ob wir vielleicht mit unseren Hunden in seinem Haus nach diesen Patronen suchen können, denn sie haben schon alles durchsucht und finden keine Patronen mehr, doch die Katze findet sie nach wie vor. Dieser Herausforderung nahmen wir uns gerne an und trainierten 3 Hunde auf die Patronensuche. Und siehe da es konnten ganz schnell in zwei Zimmern 7 sehr versteckte Patronen gefunden werden.
Sollte irgendjemand auch mal so ein ähnliches Problem haben wir stehen gerne mit Rat und Tat und Nasen 🙂 zur Seite.

Hotline +43(0)677/62704891
info@spuernasen-suchhunde.at

Erfolgsgeschichte Jacky

Mai 2018 Mauerbach

Gerne teilen wir dieses Feedback mit euch:

Liebes Pettrailer Team! Ich möchte mich im Namen von Jacky und der ganzen Familie für eure tolle Unterstützung von der ersten Sekunde an bis zum wiederfinden über drei Nächte und drei Tage recht herzlich bedanken! Wir haben euch vertraut und ihr habt uns mit eurer Erfahrung und ein Handeln unser kleines Familien Mitglied wieder zurückgebracht! Danke!

Wir danken unseren Mitgliedern: Annette Unterweger, Sabine Erndt, Helga Brezovski, und Renate Haas

Erfolgsgeschichte Emmy

Dezember 2017 – Bisamberg

Emmy eine 1- jährige Pitbullhündin war vor knapp 4 Tagen samt Leine von Zuhause entlaufen. Alle bisherigen Sucheinsätze waren erfolglos.
Nach späten Hilferuf an unsere Pettrailerteams wurde um 08:00 Uhr mit der Suche begonnen und sie konnte um 08:15 Uhr lokalisiert werden und um 08:30 Uhr den Besitzern in die Arme übergeben werden. Wir sind voll Stolz dass wir so gut ausgebildete Teams haben.

Besonderer Dank bei diesem Einsatz gilt unseren Mitgliedern Viktoria mit Chili, Annette, Sabine und Marie Christine. Super gemacht.